.

Frühlingsblüher

Im Frühling kann es auf der Schwäbischen Alb nochmals recht kalt werden, Die ersten Highlights bei den Frühlingsblühern sind neben den Winterlingen zweifelsohne an vielen Stellen die Märzenbecher. Je nachdem in welchem der Täler man schaut sind diese sehr zahlreich. Man findet die Märzenbecher sowohl im Eselsburger Tal, dem Erdtal, dem Autal, dem Wolfstal oder sicherlich noch an vielen anderen hier nicht beschriebenen Lokationen. Ein ausgesprochenes Highlight ist der seltene "zinnoberrote Kelchbecherling" der zeitgleich mit den Märzenbechern zu finden ist. Er wächst an Totholz und ist streng geschützt, trotzdem gibt es Menschen die diese Pilze ob aus Unwissenheit oder mit Absicht zerstören.

Kurz nach den Märzenbechern findet man auf den zahlreichen Wachholderheiden der Schwäbischen Alb mehr oder weniger zahlreich Küchenschellen. Bei den Küchenschellen fällt auf, daß die viele kleine Häärchen haben, dies dient dem Frostschutz - siehe meine Anmerkung am Beginn. 


Küchenschelle

 

Zinnoberroter Kelchbecherling

    

Zinnoberroter Kelchbecherling im Schnee

Märzenbecher
   
zurück   

 

Joomla templates by a4joomla